• Kate S. Stark

Schreibupdate 12 | Kurzgeschichten-Erfolge und kleine Fortschritte


Letzte Woche war noch recht ruhig und fast ein bisschen zu entspannt. Trotzdem habe ich wieder ein ganzes Stück geschafft als in der Vorwoche und komme so langsam wieder in meinen Groove.

Und das ist auch gut so, denn schließlich bekomme ich bald das Testleser-Feedback von Deine Seele 2 zurück und dann steuern wir ja auch schon auf das erste Camp NaNoWriMo zu …


Ein paar kleinere Erfolge kann ich auch verzeichnen, die meine Motivation natürlich ein ganzes Stück gestärkt haben. Damit hatte ich es in den letzten Wochen ja nicht so leicht, wie ihr in vergangenen Schreibupdates nachlesen könnt.


Es geht also aufwärts, aber seht selbst …


News zur Januar-Kurzgeschichte

Endlich, endlich, endlich kann ich verkünden, dass die Kurzgeschichte (zumindest die Rohfassung) fertig ist! Was ich eigentlich schon im Januar beenden wollte, hat sich nun doch bis in den März gezogen. Wie ihr ja wisst, habe ich seit Ende Februar ziemliche Probleme mit meiner Motivation gehabt, aber so langsam löst sich der Knoten.


Im Moment zählt die Kurzgeschichte rund 13.000 Worte, doch denke ich, dass wir uns während der Korrekturen den 15.000 annähern. Das ist also eher eine Novella und keine Kurzgeschichte mehr. Jetzt lasse ich sie aber erstmal ruhen. Veröffentlichen will ich sie sowieso erst nach Final Witches, weil das sonst zu viele Spoiler gewesen wären.


Auf YouTube ist dazu heute auch ein Vlog erschienen, falls ihr mir ein bisschen über die Schulter schauen wollt:



Kapitel 1 und den Großteil von Kapitel 2 habe ich noch getippt, den Rest dann diktiert und anschließend noch mit weiteren Details und zusätzlichen Informationen aufgepolstert. Meist sind nochmal 50% auf das Diktierten obendrauf gekommen.


Macht es dann überhaupt Sinn, überhaupt zu diktieren?

Ich bin noch immer davon überzeugt, dass ich auf lange Sicht gesehen so besser vorankommen werde und meine Hände/Schultern durchs Diktieren weniger überlaste. Ich habe noch so viele Geschichten zu erzählen und es werden immer mehr. Mit dem Diktieren hoffe ich einfach, leichter hinterher zu kommen, ohne gesundheitlich beeinträchtigt zu werden.


Das einzige Problem für mich ist im Moment, mich zum Diktieren überhaupt erst zu überwinden. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber noch drücke ich mich sehr davor (einer der Gründe, weshalb es sich mit der Januar-Story so gezogen hat).


Kann sein, dass die Art und Weise, wie ich diktiere, der Grund dafür ist. Denn z.B. für die Januar-Kurzgeschichte hatte ich nicht den Laptop samt Mikrofon vor mir, sondern nur mein Handy mit geöffneter Dikatsapp. So konnte ich nicht sehen, was ich bisher diktiert habe. Vielleicht fällt es mir leichter, wenn ich die Worte vor mir am Bildschirm sehe?


Keine Ahnung, aber das werde ich die nächsten Tage und Wochen ausprobieren, bis ich eine gute Routine für mich gefunden habe. Mir war von Anfang an klar, dass es nicht von jetzt auf gleich super gut laufen wird und ich mich erst wieder daran gewöhnen muss. Und das ist okay. Langfristig wird es sich trotzdem auszahlen, dass ich mir diese Fähigkeit antrainiert habe (bzw. es im Moment noch tue).



Brainstorming Final Witches

Durch die Kurzgeschichte und meine Rückkehr zu YouTube habe ich nicht ganz so viel an Final Witches, dem 5. Teil der Witch's World Serie gearbeitet. Trotzdem habe ich eine wichtige Sache endlich geklärt: das Rechtssystem der britannischen Nachtwelt.

Einige Konzepte hatte ich dafür schon, aber die Feinheiten eben noch nicht. Dabei sind mir auch noch einige Szenenideen für Violets Subplot gekommen. Noch kann ich den aber nicht richtig ausplanen, weil mir dazu noch einige Informationen aus Band 4 fehlen.


Rogue Witches wollte ich eigentlich letzte Woche fertig durchgehen und Kapitel für Kapitel zusammenfassen, um diese Woche endlich auch Violets Subplot fertig zu bekommen. Daraus ist nichts geworden. Gerademal ein Kapitel habe ich zusammengefasst und bin deswegen schon ziemlich enttäuscht von mir. Aber mich dazu durchzuringen, ist echt schwer, genau wie das Diktieren, drücke ich mich einfach davor. Diese Woche ist damit aber Schluss.


Aus diesem Chaos lerne ich, in Zukunft gewissenhaft schon während des Schreibens und Korrigierens eine Zusammenfassung zu führen und mein Worldbuilding entsprechend zu aktualisieren, wann immer ich neue Details und Infos einbaue. Das erspart mir nach hinten raus echt viel Arbeit und Nerven.




Rückkehr zu YouTube und Instagram

Letzte Wochen sind nach kurzer Abwesenheit endlich wieder regelmäßig Videos und Posts auf YouTube und Instagram erschienen.


Letzten Dienstag ein Video zur Planung von Final Witches …


… und am Donnerstag dann ein Video über (Schreib-)Motivation, und wie ich sie wiedergefunden habe:


Und ich bin auch besonders stolz auf mich, dass ich jeden Tag auf Instagram gepostet habe. Meine Idee, alle Posts sonntags vorzubereiten, ist wirklich aufgegangen. Und es war so viel stressfreier als in den letzten Wochen. Hat sogar ein bisschen Spaß gemacht und mir auch ein paar neue Follower eingebracht.


Fazit: So, wie es letzte Woche lief, mit zwei Videos (samt Blogposts) und täglich einen Instagram-Post, den ich zuvor schon komplett vorbereitet hatte, kann es weitergehen. Es war nicht zu viel Arbeit oder Stress und hat sich, wie gesagt auch auf die Anzahl meiner Follower/Abonnenten ausgewirkt. Positiv natürlich.


Nur neue Instagram-Fotos habe ich letzte Woche nicht gemacht, hatte aber zum Glück noch mehr als genug übrig, um auch diese kommende Woche komplett vorzubereiten. Puh!


Pläne für die nächste Woche

Für diese neue Woche habe ich mir Folgendes vorgenommen:

  • Rogue Witches durchgehen und zusammenfassen

  • Planung von Final Witches abschließen

  • Neue Instagram Fotos machen (v.a. Selfies)

  • Nächste YouTube-Videos planen und vorbereiten

  • Überarbeitungsliste für Deine Seele 2 erstellen (sobald ich Ende der Woche das Testleser-Feedback zurückbekommen habe)


Wie lief eure Woche? Habt ihr eure Schreib-/Lese-/sonstige Ziele erreicht? Was habt ihr euch für die nächste Woche vorgenommen?

Schreibt’s in die Kommentare und schaut auch auf Instagram für tagesaktuelle Updates vorbei!


Ich freue mich auf euch!

eure Kate



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Profilbild_kreisförmig.png

Über Kate Stark

Schreibt Bücher und macht YouTube-Videos über ihr Autorenleben.
Liebt Social Media, Fantasy, Notizbücher und Schokolade.