top of page
  • AutorenbildKate S. Stark

Immerhin ein Anfang | Lesemonat Januar + Leseliste Februar

Der Monat ist schon zur Hälfte um. Da wird es höchste Zeit, mit euch über meine gelesenen Bücher aus dem Januar zu sprechen und euch die nächsten Bücher für den Februar vorzustellen.


Auch wenn ich noch nicht soo viel gelesen habe, ist der Anfang gemacht und ich konnte das ganze Netflixen und Co. schon ein Stück weit mit Lesen ersetzen. Und das freut mich wirklich sehr.



Bücher, die ich diesen Monat gelesen habe

Meine Leseliste für den Januar findet ihr hier. Dort habe ich euch einige Bücher vorgestellt, die ich lesen wollte und auch warum.


Gelesen und beendet habe ich im Januar folgende Bücher:

  • Lohn der Drachen von Annett Fürst

  • Shining von Stephen King


Nicht gerade viel, aber immerhin. Das ist mehr als ich im letzten Jahr in einem Monat gelesen habe. Weiter unten erzähle ich euch kurz, wie mir die beiden Bücher gefallen haben und was ich daraus gelernt habe.


Bei den anderen Büchern habe ich ein bisschen Fortschritt gemacht. Mir war klar, dass ich die ganzen Sachbücher nicht von jetzt auf gleich durchlesen werde. Da brauche ich immer ein bisschen, um die Informationen zu verdauen.


Lohn der Drachen - Annett Fürst

Dieses Buch hatte ich ziemlich schnell durch. An einem Abend, um genau zu sein, weil ich mal wieder nicht schlafen konnte. Und es war wie der Rest der Serie. Schon irgendwie unterhaltsam, aber bei vielen Formulierungen und Plotpoints hat mein Autorenherz ein bisschen gelitten.


Alles in allem würde ich dem Buch drei Sterne geben. Es war okay, hatte aber wie seine Vorgänger auch einige Schwachstellen im Schreibstil und dem Handlungsaufbau. Das ist aber Jammern auf hohem Niveau. Ich denke, den Leserinnen hat es gut gefallen.


Aber mich bestärkt es immer wieder, solche Bücher zu lesen.

Wenn sie damit Leser finden und begeistern können, schaffe ich das mit meinen Büchern vielleicht auch. Ich muss nur dranbleiben und regelmäßig veröffentlichen.


Shining - Stephen King

Als ich euch meine Leseliste für den Januar vorgestellt habe, hatte ich euch ja schon von meinen Problemen mit Stephen King erzählt. Und leider bin ich auch beim Rest des Buchs nicht mit den Charakteren warm geworden. Da war absolut keine Empathie, kein Mitfühlen, als Jack komplett durchgedreht und das Haus zum Leben erwacht ist.

Ich habe es nur gelesen, weil ich es beenden wollte. Schlecht geschrieben war es natürlich nicht, aber der Funke ist einfach nicht bei mir übergesprungen.


Deswegen auch hier 3 Sterne von meiner Seite aus.


Zwei Dinge, die mich dabei gestört haben waren einerseits die ganzen Einschübe in Klammern. Das hat es zum Teil schwer gemacht, mich auf die Handlung zu konzentrieren.

Und dann gab es doch tatsächlich noch einige Satzzeichenfehler in dem Buch. Auch hier wieder Jammern auf hohem Niveau, aber man möchte doch meinen, dass die getilgt wurden, nachdem das Buch ja schon in den 80ern erschienen ist.


Aber, Shining zu lesen hatte auch etwas Gutes. Ich konnte tatsächlich einiges für mein eigenes Horrorprojekt Projekt EFEU mitnehmen.

  • Ich kann Shining tatsächlich als Vergleichstitel nennen. Auch in EFEU wird das Haus von mehreren Entitäten heimgesucht, die unser Geister-Trio beeinflussen.

  • Ich brauche nicht zwingend eine perfekte Erklärung, warum es in der Villa spukt oder woher die Geister kommen.


Und gerade Letzteres hat bei mir einen Knoten platzen lassen. Daran habe ich mich wirklich lange aufgehangen, sodass ich am Ende eine richtige Blockade hatte.

Mir hat zwar genau das, eine gescheite Erklärung für die übernatürlichen Phänomene im Overlook gefehlt, aber das hat gleichzeitig auch den Druck herausgenommen, den ich mir bei Projekt EFEU gemacht habe.

Am Ende habe ich sogar eine neue Zusammenfassung für mein Exposé geschrieben und das für euch gevloggt.


Meine Leseliste für Februar 2023

Das sind übrigens die Bücher, die ich mir für diesen Monat ausgesucht habe:


Über die drei Sachbücher habe ich schon im letzten Leselisten-Post mehr erzählt, ebenso zu Dance with the Fae Prince. Deswegen erspare ich euch das.

In diesem Monat würde ich aber wirklich ganz gerne den Schreibratgeber und das Buch über Magie beenden. Neue Bücher habe ich dafür nämlich schon am Start und bin schon ganz gespannt darauf.


Aber wir haben auch zwei neue Bücher auf der Liste, über die ich euch noch ein kleines bisschen mehr erzählen möchte.



Belletristik | Gespielin des Drachen

Genre: Fantasy (Romantasy / Dystopie - spicy)

Sprache: Deutsch

Format: eBook via Kindle Unlimited


Das ist der finale Band der Tribute der Drachen Reihe von Annett Fürst und diesmal ist der Love Interest kein geringerer als der König der Drachenkrieger, den wir von Anfang an kennengelernt haben. Eine sehr smarte Entscheidung der Autorin, ihn erst im letzten Band zum Protagonisten zu machen. Ich bin sicher, dass einige Leserinnen nur deswegen so lange durchgehalten haben.


Hier denke ich, dass ich das Buch wieder relativ schnell durchbekommen werde. Groß etwas mitnehmen werde ich wahrscheinlich nicht unbedingt, aber ich beende gerne die Reihen, die ich begonnen habe.



Belletristik | So finster, so kalt

Genre: Spannung/Horror

Sprache: Deutsch

Format: Taschenbuch (geschenkt bekommen)


Das ist tatsächlich ein Re-Read. Das Buch habe ich vor Jahren bei meinem Vorstellungsgespräch beim Droemer Knaur Verlag bekommen und in einer Nacht verschlungen, weil ich es so spannend fand. An mehr kann ich mich nicht erinnern, aber auch hier entwickelt das Haus scheinbar ein Eigenleben und einige unerklärliche/paranormale Phänomene treten auf.


Also ja, auch das ist Recherche für Projekt EFEU, und ich bin schon sehr gespannt darauf.





Ein paar abschließende Worte

Für den ersten Monat, den ich wirklich bewusster gelesen habe, war das ein guter Anfang, finde ich. Ich wusste ja, dass es nicht sofort klappt und ich wirklich alle Bücher lesen werde. Den Anspruch habe ich gar nicht, aber so konnte ich das Lesen schon etwas besser in meinen Alltag integrieren, z.B. beim Frühstücken.


Welche Bücher habt ihr euch für diesen neuen Monat ausgesucht? Habt ihr noch Empfehlungen für mich?

Schreibt es gerne in die Kommentare!


Ich freue mich auf euch!

eure kate


PS: Falls ihr noch Lesefutter sucht, findet ihr meine Bücher hier. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei, vor allem wenn ihr Romantasy, Urban Fantasy und Paranormal Romance mit jeder Menge Magie und magischen Wesen mögt ;)




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentar


Profilbild_kreisförmig.png

Über Kate Stark

Schreibt Bücher und macht YouTube-Videos über ihr Autorenleben.
Liebt Social Media, Fantasy, Notizbücher und Schokolade.

bottom of page