top of page
  • AutorenbildKate S. Stark

Schreibupdate August 2023

Der August war einer der schreibintensivsten Monate in diesem Jahr (ich habe fast 70k geschrieben!) und trotzdem habe ich das Gefühl, dass ich in den letzten Wochen so gut wie nichts geschafft habe.


Also schreibe ich dieses Schreibupdate nicht nur, um euch auf dem Laufenden zu halten, sondern auch um mir vor Augen zu halten, was ich alles geschafft habe.



Rohfassung von Witch's World 5 ist abgeschlossen

Im Juli habe ich mit der Rohfassung beziehungsweise dem Um-/Neuschreiben von Band 5 begonnen und konnte das am 6. August endlich abschließen. Mit über 8.000 Worte war das auch der höchste Wordcount-Tag in diesem Monat.


Die Rohfassung umfasst aktuell fast 70.000 Worte und ich bin sehr zufrieden damit. Eigentlich hätte ich noch knapp zwanzig weitere Kapitel allein für dieses Buch gehabt, dann aber entschieden, es auf zwei aufzuteilen. Ich wollte nicht noch einmal ein solches Monster kreieren wie Band 4. So kann ich die Bücher auch schneller überarbeiten und dann auch veröffentlichen.


Nach einer längeren Pause habe ich Ende des Monats auch schon die ersten Kapitel überarbeitet und festgestellt, dass sie kaum noch Änderungen benötigen. Das liegt zum Teil daran, dass sie aus der ursprünglichen Rohfassung stammen und ich sie schon zum zweiten Mal überarbeite, aber auch sonst liest sich das Buch schon richtig gut. Trotzdem rechne ich damit, dass am Ende nochmal 5.000 bis 10.000 weitere Worte hinzukommen werden, aber das ist ein September-Problem.


Neues Zeichentablet!

Wie ihr vielleicht wisst, habe ich die Illustrationen auf den Witch's World Covern erstellt und dazu bisher mein sehr altes Tablet verwendet. Mittlerweile funktioniert der Touchscreen aber nicht mehr so gut, sodass ich mir als vorträgliches Geburtstagsgeschenk ein Grafiktablet gekauft habe, das ich sowohl an den PC als auch an mein Tablet anschließen kann.


Beste 40 Euro, die ich in den letzten Monaten investiert habe!


Damit werde ich im September/Oktober nicht nur das Cover für Witch's World 5 erstellen, sondern auch einige kleine Zeichnungen für die U4, also die Coverrückseite der bisherigen Taschenbücher. Aktuell ist sie ein bisschen langweilig, weil dort nur der Klappentext und der EAN-Code stehen. Und weil ich die Taschenbücher sowieso komplett neu auflege, dachte ich mir, das wäre eine schöne Ergänzung.


Außerdem möchte ich gerne digitales Zeichnen, oder Zeichnen im Allgemeinen lernen. Grottenschlecht bin ich zwar nicht, aber irgendwann möchte ich ganz gerne Character Art erstellen, wenn auch nur für mich, aber bis dahin muss ich noch viel üben ...


Coras Prequel ist fertig!

Im August habe ich außerdem fertig korrigiert und gleich noch Cover und Klappentext erstellt.

Diese kurze Geschichte, die zwischen Band 3 und Band 5 der Grey's Halfway House Serie spielt, war der perfekte Einstieg in die Rohfassung von Band 5 und hat mich einiges über die weibliche Protagonistin gelehrt.


Mittlerweile habe ich es auch schon gesetzt und bei Amazon hochgeladen. Wenn ihr also diesen Blogpost lest, sollte es schon bestellbar sein.


Solche Kurzgeschichten verkaufen sich zwar nicht unbedingt so gut, zumal ich durch ihre Kürze eh nicht recht viel mehr als 0,99€ dafür verlangen kann, aber deswegen schreibe ich sie nicht.

Solche Geschichten helfen mir wirklich, mich besser in Charaktere oder Welten hineinzudenken, weswegen ich beschlossen habe, das nun öfter zu machen. Ich habe das Gefühl, dass dadurch dann auch die Romane besser werden, weil ich ein besseres Verständnis für alles habe. Ja, es mag mehr Arbeit sein, aber am Ende zahlt sich das aus, weil ich dadurch auch meine Schreibfähigkeit verbessere.


Und so habe ich ein Produkt, das ich beispielsweise kostenlos anbieten kann, um neue Leser zu gewinnen. Oder das ich als Dankeschön an meine bisherigen treuen Leser verschenken kann, wie ich das beispielsweise mit den Bonus-Kapiteln zu Geist der Dryade gemacht habe. (Die bekommt ihr, wenn ihr meinen Newsletter abonniert.)


Herz der Jägerin - Schmerz der Autorin

Durch die guten Fortschritte, die ich mit Witch's World 5 gemacht habe, hatte ich die Hoffnung, dass das auch beim fünften Band der Grey's Halfway House Serie so werden würde. Am Anfang lief es auch echt gut, aber ab der Hälfte hat es sich plötzlich gezogen wie Kaugummi und hat überhaupt keinen Spaß mehr gemacht.


Ich bin noch immer nicht ganz fertig mit dem Buch. Eine Szene im letzten Kapitel fehlt noch und dann der Epilog, wobei ich mir den eh für später aufheben wollte, bis ich die Handlung von Band 6 etwas besser ausgeplant und dazu evtl. auch schon eine Kurzgeschichte geschrieben habe.

Mittlerweile habe ich auch die 80.000 Worte überschritten und fürchte, dass das das bisher längste Buch der Serie wird. Etwas, das ich auch schon bei Geist der Dryade gesagt habe. Ups!

(Ich kann mir aber vorstellen, dass ich weiter vorn ein paar Kapitel einkürzen kann.)


Meine Standardmethoden, auf die ich sonst immer zurückgreife, wenn ich gegen Ende eines Buchs stecken bleibe, haben nur bedingt geholfen. Bei den letzten Kapiteln habe ich meine Planung sogar über Bord geworfen, weil sie das irgendwie falsch angefühlt hat, und habe durch wieder etwas Fahrt aufgenommen, aber die letzten beiden Kapitel fallen mir wirklich sehr schwer.

Statt mich hier und da hinzusetzen und zumindest ein bisschen daran zu schreiben, habe ich in den letzten Wochen extrem viel K-Drama geschaut, dass es mir selbst ein bisschen peinlich ist, das zuzugeben. Wahrscheinlich wäre es besser gewesen, mittendrin eine Pause zu machen, anstatt mich auf Teufel komm raus dazu zu zwingen. Wieder was gelernt fürs nächste Mal.


Aber, das Buch muss unbedingt beendet werden und zwar bald. Es soll ja schließlich Ende November erscheinen. Bis dahin werde ich einfach jeden Tag 30 Minuten daran schreiben, egal wie viel oder wenig dabei rumkommt. Wenn es gut läuft, kann ich noch eine weitere Session dranhängen und wenn nicht, mache ich eben etwas anderes. Aber nochmal so viel Zeit mit Untätigkeit verschwenden, kann ich mir wirklich nicht leisten.


Schreibblockade im Anmarsch

Ich weiß nicht, ob das nur an Grey's Halfway House 5 liegt oder ob mein Geburtstag da auch etwas mit reinspielt, aber gegen Ende des Monats hat mich die Kraft und der Elan verlassen, die ich noch im Juli und am Anfang verspürt habe.


Ich hatte keine Lust auf nichts mehr, was sich auch an den fehlenden Videos auf YouTube und Social Media Posts sonstwo gezeigt hat. Und leider habe ich diese Phase auch noch nicht wirklich überwunden, obwohl es fast Mitte September ist.


Je älter ich werde, umso mehr hasse ich meinen Geburtstag, weil da wieder ein Jahr ins Land gegangen ist und ich noch immer so weit von meinen Zielen entfernt bin. Und das auch noch zu feiern, ist einfach zu viel für mich.

Andererseits bin ich mittlerweile an einem recht guten Punkt angekommen, was mein Einkommen als Autorin angeht. Noch mache ich im Monat Miese, aber längst nicht mehr so viele wie noch am Anfang des Jahres. Ich denke, bis zum Jahresende sollte ich dann endlich den Break-Even-Point erreicht haben. Reichlich spät, aber besser spät als nie. Das vergesse ich nur irgendwie immer, weil ich selten in mein Online Banking gucke, eben wegen dieser alten Angst, dass sich der Kontostand bald der 0 annähert (wovon ich glücklicherweise noch sehr weit entfernt bin und bei gleichbleibenden Einnahmen noch mindestens 1,5 bis 2 Jahre so durchkommen werde!).


Was ich Zukunft dagegen tue

Damit so etwas wie mit Herz der Jägerin nicht nochmal passiert (nämlich dass ich ganze Tage mit Netflix vergeude, anstatt zu arbeiten), habe ich beschlossen, jetzt einfach häufiger zwischen Projekten zu switchen. Dieses Buch ist das einzige mit einer harten Deadline und der Großteil ist ja glücklicherweise schon geschrieben.


Bei Witch's World gibt es noch viel zu tun und ich möchte, wie gesagt, jetzt häufiger Kurzgeschichten zu den Büchern und Charakteren schreiben, um vorab schon ein besseres Gefühl zu bekommen. Da ich solche Storys oft innerhalb weniger Tage fertigstellen kann (bei Coras Prequel war es z.B. nur ein Tag), habe ich so auch ein paar kleine Erfolgserlebnisse mehr, die mich hoffentlich auch für die längeren Projekte motivieren.


Hier nehme ich mir ein Beispiel an Niklas Luhmann, dem wohl bekanntesten Nutzer von Zettelkästen. Er war zwar Sachbuchautor, aber so viel anders ist das nun auch nicht. Wenn er mal nicht weitergekommen ist, hat er einfach an einem anderen Projekt gearbeitet und war so extrem produktiv im Vergleich zu seinen Kollegen. So kommt man erst gar nicht in diese negative Abwärtsspirale rein, in die ich mich beim Schreiben von Herz der Jägerin manövriert habe, sondern hat immer etwas zu tun.

Ein Objekt in Bewegung bleibt in Bewegung und so ...


Deine Seele Entscheidung

Im letzten Schreibupdate habe ich euch erzählt, dass bei der Deine Seele Trilogie einfach der Wurm drin ist. Ich habe mittlerweile eine Entscheidung getroffen und werde Band 3 nicht mehr veröffentlichen, auch nicht auf meiner Website.

Es ist ein echt bescheidenes Gefühl, nicht die komplette Kontrolle über diese Buchreihe zu haben, sowohl was den Inhalt als auch die Cover angeht. Deswegen werde ich erstmal abwarten und im nächsten Jahr mit dem Verlag sprechen, ob es eine Möglichkeit gibt, die Rechte zurückzubekommen.


Deshalb mein Rat an euch:

  • Wenn ihr einen Verlag für eure Buchreihe findet, schaut dass ihr entweder gleich alle Bände unter Vertrag bekommt oder ihr die Nutzungsdauer auf 5-10 Jahre einschränkt, damit ihr danach die Rechte zurückbekommt.

  • Und wenn ihr selbst veröffentlicht, rate ich euch, die Cover zeitgleich in Auftrag zu geben, anstatt damit zu warten, wie ich es getan habe.

Ich hätte damals nie damit gerechnet, dass es so kommt, wie es gekommen ist, aber in Zukunft werde ich mich da absichern, damit es nicht nochmal so ein Chaos gibt.


Noch eine Lektion, die ich als Autorin gelernt habe: Zu viele Köche versalzen tatsächlich den Brei. (Und wir Autoren sind dann oft die, die ihn auslöffeln müssen ...)


Pläne für den September

Der Monat ist zwar schon fast wieder um, und durch die Schreibblockade, oder was auch immer das war, bin ich nicht zu viel gekommen, aber vielleicht kann ich bis zum Monatsende noch ein paar dieser Dinge erledigen:

  • Coras Prequel veröffentlichen (geplant für 22. September, so gut wie fertig)

  • Rohfassung Herz der Jägerin abschließen (selbst wenn ich nur 30 min am Tag schreibe)

  • Grey's Halfway House 6 grob planen (v.a. Protagonisten und Konflikt)

  • Kurzgeschichte/Prequel zu Grey's Halfway House 6 schreiben

  • 1. Überarbeitung von Witch's World 5 abschließen

  • Pre-Order Witch's World 5 vorbereiten (inklusive Cover und Klappentext)

  • Rohfassung Witch's World 6 beginnen (Etwas ambitioniert, aber ich habe so viel Lust auf diese Bücher!)

  • Zeichnungen für Witch's World Taschenbücher finalisieren


Wie lief bei euch der August und was habt ihr noch im September vor?



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yorumlar


Profilbild_kreisförmig.png

Über Kate Stark

Schreibt Bücher und macht YouTube-Videos über ihr Autorenleben.
Liebt Social Media, Fantasy, Notizbücher und Schokolade.

bottom of page