top of page
  • AutorenbildKate S. Stark

Newsletter & fertige Bücher | Schreibupdate April

Wir sind schon fast mitten im Mai. Da wird es Zeit, sich anzugucken, was ich im April alles geschafft habe.


Ich würde sagen, ich war nicht ganz so produktiv wie im März, zumindest nicht von der Anzahl der geschriebenen Worte her, aber es war trotzdem ein sehr guter Monat, in dem ich sogar ein weiteres Buch beenden konnte.


Welches Buch das war, welche Fortschritte ich gemacht habe und was ich mir für den Mai vorgenommen habe, erfahrt ihr in diesem Schreibupdate.


Falls ihr das letzte für den März nochmal nachlesen wollt, findet ihr es hier. Und hier könnt ihr einen Blick in meine öffentliche Wordcount-Tabelle werfen.


Früher hätte ich euch im gleichen Post auch noch erzählt, was ich im April an Lektionen gelernt habe und was für mich hilfreich war, aber das würde den Rahmen sprengen. Deshalb gibt's das alles in einem gesonderten Post und heute eben "nur" meine Fortschritte und Ziele.


Woran habt ihr im April gearbeitet? Welche Erfolge, egal ob klein oder groß, konntet ihr einfahren?

Schreibt es gerne zusammen mit euren Mai-Zielen in die Kommentare!


Und los geht’s …


An welchen Projekten habe ich gearbeitet?

Im April habe ich etwas weniger geschrieben als im März.

Insgesamt sind aber trotzdem ca. 63.400 neue Wörter herausgekommen. Im März waren es ca. 71.500 Wörter, was ihr auch nochmal hier nachlesen könnt.


Grund für die geringere Anzahl war, dass ich statt drei nur noch ein einziges Schreibprojekt hatte: Projekt Efeu 2.

Es sind zwar auch knapp 5.000 Wörter zu Erwählte des Werwolfs hinzugekommen, weil nach Abschluss der Rohfassung noch ein paar Kapitel und Szenen gefehlt haben, aber Efeu 2 war ansonsten mein einziges Schreibprojekt.


Projekt Efeu 2 ist fertig!

Zumindest die Rohfassung.

Begonnen habe ich die Rohfassung vom zweiten Teil dieser Horror-Trilogie schon im Januar, habe bisher aber nur sporadisch daran gearbeitet, weil Deadline-Projekte wie Erwählte des Werwolfs vorgegangen sind. Jetzt im April hatte ich aber bis auf Efeu kein andere Schreibprojekt mehr, sodass ich alles mehr oder weniger auf eine Karte gesetzt und es am 29. April tatsächlich beendet habe.


Insgesamt sind es knapp 79.000 Wörter, wovon ich allein 58.000 im April geschrieben habe. Zwischenzeitlich habe ich mich etwas verfolgt gefühlt. Kameras haben sich von allein bewegt oder einmal sogar eingeschaltet und die Katzen haben teils minutenlang starr auf einen Fleck in der Wohnung gestarrt.

Ob mich da ein Geist aus der Walraven-Villa besucht hat?


Das Ende kam etwas anders, als ich es erwartet hatte, und vor allem früher. Die Szene, die ich schon einmal vom Ende von Efeu 1 ans Ende von Efeu 2 geschoben habe und dachte, sie wäre der perfekte Schluss dafür, habe ich nun in Efeu 3 verschoben und dafür trotzdem einen echt guten Cliffhanger gefunden. Den finde ich sogar noch viel besser, generell die letzten paar Kapitel und welche Bedeutung sie in der Auflösung der Todesfälle spielen …

Die besten Ideen kommen mir doch beim Schreiben selbst.


Erwählte des Werwolfs - Korrekturen

Den sechsten Teil der Grey’s Halfway House Serie hatte ich ja schon im März abgeschlossen und nach etwas Pause im April mit den Korrekturen begonnen. Hier und da mussten noch ein paar Kapitel oder Lücken gefüllt werden, sodass der Wordcount zwischenzeitlich sogar mal über die 100.000 Wörter geklettert ist.


Erwählte des Werwolfs ist damit das bisher längste Buch der Serie (und wird es vermutlich auch bleiben), aber ich hatte einfach so viel zu erzählen mit Louises Zeit bei El Rojo und Markos’ andauernden Schuldgefühlen wegen des Waldbrands.


Da hat es definitiv auch geholfen, zuvor die beiden Prequels zu schreiben. Einerseits das erste Date zwischen Lou und Markos knapp zwei Jahre vor Erwählte des Werwolfs, andererseits das, was während und nach dem Waldbrand passiert ist, der Markos’ Rudel dazu gebracht hat, überhaupt erst auf das Grundstück der Greys zu ziehen. Dadurch konnte ich beiden Charakteren etwas mehr emotionale Tiefe geben, finde ich, und dem Buch einige tausend Wörter mehr.


Ende April habe ich dann auch mit dem Satz des Buchs und der finalen Korrektur begonnen, damit ich dann im Mai das eBook hochladen konnte.


Newsletter

Ein weiterer Grund, weshalb ich nicht ganz so viel geschrieben habe, war der Wiederaufbau meines Newsletters. Das war schon lange ein Projekt, das ich angehen wollte und habe jetzt im April das Geld und die Zeit in die Hand genommen, um meinen Newsletter wieder nutzen zu können.


Seitdem habe ich einige Mails an meine bisherigen Abonnenten verschickt, nochmal zum Kennenlernen und natürlich auch, um sie darüber zu informieren, was nun auf sie zukommt, sowohl in Bezug auf den Newsletter als auch auf meine Buchveröffentlichungen und sonstige Projekte.


Falls ihr mal in einen Newsletter reinlinsen möchtet, findet ihr hier den aktuellsten mit meinen Plänen für das restliche Jahr, einem kurzen Auszug aus Projekt Efeu 1 und dem Titelreveal für Grey’s Halfway House 7. Denn den kennen meine Newsletter-Abonnenten bereits.

Und wenn ihr gern auch mit auf die Liste möchtet, könnt ihr euch hier anmelden.


Der Newsletter wird mich auch noch schwer im Mai beschäftigen. Genaueres findet ihr aber weiter unten bei meinen Zielen für diesen neuen Monat.


Was steht im Mai an?

Grey’s Halfway House

In den ersten Mai tagen habe ich schon die finale Korrektur von Erwählte des Werwolfs abgeschlossen und das eBook bei Amazon hochgeladen. Das ist also erledigt, sodass der Veröffentlichungstermin am 25. Mai kommen kann.

Neben Marketing-Aufgaben zur Bewerbung der Veröffentlichung, die aber recht minimal ausfallen werden, weil das für mich ein “C-Titel” ist, plotte ich schon grob Band 7.


Vor dem Erscheinen von Erwählte des Werwolfs möchte ich gerne noch Cover und Klappentext für Band 7 erstellen, damit ich gleich auch eine Pre-Order dafür starten kann, sobald die ersten mit Band 6 durch sind. Immerhin habe ich hier schon den Titel.


Wenn ich noch Zeit habe, was ich eher nicht glaube, müsste auch noch das 2. Prequel zu Erwählte des Werwolfs überarbeitet und veröffentlichungsreif gemacht werden. Da habe ich mich aber mit abgefunden, dass es wohl erst im Juni oder Juli erscheint.


Witch’s World

Vorgestern habe ich auch endlich wieder mit der Arbeit an Witch’s World 6 begonnen und bin jetzt schon überfordert, weil der Plot so unglaublich komplex ist.

Deshalb lese ich jetzt erstmal Band 5 durch, mache mir Notizen dazu, was ich in Band 6 nochmal aufgreifen sollte, bevor ich dann auch hier meine Post-Its hervorhole.

Hier verwende ich tatsächlich auch mal unterschiedliche Farben, einerseits für die Kapitel, die ich schon geschrieben habe (sind zum Glück schon einige), dann für die Kapitel, die noch geschrieben werden müssen und andererseits für die ganzen Details aus Band 5, die ich noch aufnehmen möchte oder sonst noch wichtig sind.


Dafür habe ich 6 Sessions pro Tag eingeplant, also drei Stunden und sollte spätestens morgen den ReRead von Band 5 abgeschlossen haben. Ich denke, dass ich danach auch möglichst bald mit dem Schreiben loslegen werde. Komplett neu müsste ich nach aktueller Planung nur 8 Kapitel schreiben. Der Rest ist schon vorhanden und muss nur überarbeitet und mit mehr Details versehen werden.


Es ist vielleicht etwas zu gewagt, aber ich möchte das Buch gerne bis Ende des Monats fertig haben. Beim letzten habe ich ja auch unter einen Monat gebraucht, um die Rohfassung fertigzustellen - und da hatte ich, glaube ich, einige Kapitel mehr neu zu schreiben.


Projekt Efeu

Parallel zu Witch’s World arbeite ich auch an Efeu weiter, mit 3 Sessions pro Tag. Hier möchte ich vor allem Band 1 und 2 gut überarbeiten, dass zumindest Band 1 schon an meine Testleserin und Papa Stark raus kann (der möchte es nämlich gerne lesen). Dabei gestalte ich meine Tatortwand aus und halte auch fest, was noch alles in Band 3 rein muss, um sämtliche offene Fragen zu klären und das Buch zufriedenstellend abzuschließen.


Beim Lesen muss ich echt aufpassen, dass ich wirklich überarbeite. Gestern hatte ich mich so an den ersten paar Kapiteln festgelesen, dass ich gar nicht groß auf den Rest geachtet habe. Wobei ich dazu auch sagen muss, dass ich die ersten Kapitel von Band 1 schon sehr stark überarbeitet habe. Der Rest fehlt aber noch und ich freue mich richtig darauf, der Story den letzten Schliff zu verleihen. Denn veröffentlichen würde ich es ja gerne noch vor Ende August, zumindest Band 1.


Newsletter

Beim Newsletter möchte ich im Mai eine Automation für neue Abonnenten einrichten, also eine Serie an Willkommens- und Kennenlern-Mails, die sie erhalten, bevor sie zur eigentlichen Liste dazustoßen. So können sie mich und meine Bücher schon etwas näher kennenlernen und einige Goodies sind bestimmt auch dabei.


Hier kann ich die meisten Mails wiederverwenden, die ich in den letzten Wochen an meine bisherigen Abonnenten verschickt habe. Ich muss sie nur anpassen, hier und da vielleicht etwas kürzen, und dann das alles in mein Mailporgramm packen, damit es losgehen kann. Die Hälfte davon habe ich schon, den Rest werde ich zügig nachholen, damit ich die Sequenz bald veröffentlichen kann.


Weitere Schreibprojekte

In meiner “Freizeit”, die ich durch die gesunkene Zahl an Ablenkungen ja nun mehr zur Verfügung habe, möchte ich auch an weiteren Schreibprojekten basteln. Aber nur, wenn ich wirklich Bock darauf habe, ohne Zeitdruck oder krassen Deadlines dahinter.

Das sind Projekte, die erst in ein oder zwei Jahren erscheinen werden und eh erstmal gebrainstormt und geplant werden müssen.


So etwas eignet sich gut für zwischendurch und bietet mir die nötige Abwechslung, nach der sich mein Hirn sicher sehen wird, sobald ich mich erstmal intensiv mit Witch’s World und Efeu beschäftige.

Da ich nicht weiß, wonach mir da hier und da der Sinn steht, kann ich nicht recht viel mehr dazu sagen, aber ich wollte es zumindest mal erwähnt haben.



So, jetzt habe ich mir alles von der Seele geschrieben, was den Rückblick auf den April und meine Pläne für den Mai betrifft.


Wie ist der April bei euch gelaufen? Was habt ihr euch für den Mai vorgenommen!

Schreibt’s gerne in die Kommentare, ich bin gespannt!


Wir sehen uns!

eure kate


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Profilbild_kreisförmig.png

Über Kate Stark

Schreibt Bücher und macht YouTube-Videos über ihr Autorenleben.
Liebt Social Media, Fantasy, Notizbücher und Schokolade.

bottom of page