top of page
  • AutorenbildKate S. Stark

Rohfassungen und Schicksalsschläge | Schreibupdate 27


Diese Woche war eine wirkliche Herausforderung. Nicht unbedingt, was das Schreiben angeht, sondern eher das Private. Und das hat sich leider auch wiederum auf meine Arbeitsmotivation und Energie ausgewirkt.


Wichtig: Dieser Blogpost beinhaltet Spoiler für Grey’s Halfway House 3 & 4!



Für ein bisschen mehr Kontext …

Schon 2021 gab es in meiner Familie einige wirklich schlimme Krankheitsfälle, die mich einerseits ausgebremst und mir andererseits vor Augen gehalten haben, wie schnell es auch vorbei sein kann. Und dass ich eben nicht so weiterleben will wie damals mit diesem anstrengenden Brotjob, der mir konstante Migräneanfälle eingebracht hat.

Es war einer der Gründe, warum ich schließlich gekündigt und es noch mal mit dem Vollzeit-Autorenleben probiert habe.


Und ich wollte mehr für meine Familie da sein, sollte so etwas nochmal passieren, was schon damals sehr wahrscheinlich war. 2022 war es einigermaßen ruhig, aber letzte Woche haben sich die schlechten Nachrichten immer mehr gehäuft.


Mein Opa liegt seit Anfang der letzten Woche auf Intensiv (ich erspare euch die Details) und bisher wissen die Ärzte nicht, ob er da nochmal rauskommt. Für meine Oma, mit der er 60 Jahre verheiratet war, ist das natürlich besonders schlimm, aber auch für den Rest der Familie.

Und ich bin so froh, dass ich mir meine Zeit jetzt frei einteilen und für sie alle da sein kann. Dann lege ich mal hier und da eine Nachtschicht beim Schreiben ein, wenn ich unterm Tag ein paar Stunden lang dafür sorgen konnte, dass meine Oma eben nicht die ganze Zeit daran denken muss.


Und da ist es natürlich auch nicht so ideal, dass es in meinem aktuellen Buchprojekt genau darum geht. Um einen geliebten Opa, der im Sterben liegt.


News zu Grey’s Halfway House 4

Band 4 der Grey's Halfway House Serie war das einzige Projekt, an dem ich diese Woche gearbeitet habe.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, es zu beenden, aber mir fehlen noch immer 5-6 Kapitel, wenn auch recht kurze, weil ich häufig zwischen den Perspektiven springe.


Wie gesagt, war es nicht leicht, mit dem Schreiben des Buchs weiterzumachen, weil es darin viel um den Tod geht. Aber andererseits hat mich das auch ziemlich gut abgelenkt und mir wieder vor Augen gehalten, wie dankbar ich für meine eigenen Vorstellungen vom Leben nach dem Tod bin.


Denn, wie ich schon öfter gesagt habe, glaube ich schon irgendwie an das, worüber ich in der DEINE SEELE TRILOGIE geschrieben habe.


Na ja, jedenfalls habe ich in dieser Woche knapp 20.000 Worte zur Rohfassung hinzufügen können und auch die restlichen Kapitel grob geplant, sodass ich jetzt weiß, wie es endet und auch, was im Epilog passiert. Und der ist ja gleichzeitig der Prolog des nächsten Buchs.


Ich denke, Band 4 werde ich diesen Dienstag und Mittwoch abschließen können. Die letzten Kapitel sind alle nur knapp 1k bis 1,5k lang. Das geht eigentlich relativ schnell.


Und dann hoffe ich einfach, dass ich bald auch das Vorabexemplar von Band 3 bekomme, damit ich dann mit den ersten Marketing-Maßnahmen anfangen bzw. sie zumindest vorbereiten kann.


Pläne für die nächste Woche

  • Rohfassung Grey’s Halfway House 4 abschließen

  • Marketing-Plan für Grey’s Halfway House 3 erstellen


Mehr nehme ich mir für diese Woche nicht vor, weil ich eben nicht weiß, wie es mit meinem Opa weitergeht. Aber so kann ich mich zumindest ein bisschen ablenken.



Wie lief eure Woche? Habt ihr eure Schreib-/Lese-/sonstige Ziele erreicht? Was habt ihr euch für die nächste Woche vorgenommen?

Schreibt’s in die Kommentare und schaut auch auf Instagram für tagesaktuelle Updates vorbei!


Ich freue mich auf euch!

eure Kate


1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Jan Voisin
Jan Voisin
Mar 08, 2023

Für die Familie alles Gute.

Like
Profilbild_kreisförmig.png

Über Kate Stark

Schreibt Bücher und macht YouTube-Videos über ihr Autorenleben.
Liebt Social Media, Fantasy, Notizbücher und Schokolade.

bottom of page