top of page
  • Kate S. Stark

Was hat mich zu Grey’s Halfway House inspiriert?


Mein neues Buch, GEFÄHRTIN DES DÄMONS, ist vor ein paar Tagen erschienen, noch dazu in einer nagelneuen Buchreihe.


Da wird es höchste Zeit, euch ein bisschen mehr dazu zu erzählen, was mich zum Schreiben von GREY’S HALFWAY HOUSE inspiriert hat.


Ein paar Serien, Bücher und alte Ideen, über die ich im letzten Jahr gestolpert bin, wäre die kurze Antwort. Aber ihr kennt mich, kurzfassen kann ich mich nicht, und vielleicht entdeckt ihr so noch die ein oder andere TV-Serie oder Buchreihe für euch :)


Und falls ihr selbst Empfehlungen in diese Richtung habt, schreibt sie gerne in die Kommentare! Ich bin immer auf der Suche nach neuem Kitsch :)



Ein Wohlfühlort in turbulenten Zeiten

Genau das ist das Halfway House der Grey-Hexer für mich.


Die Idee für diese Buchreihe hatte ich während einer persönlich für mich schwierigen und stressigen Zeit. An anderer Stelle habe ich ja schon mal über meinen damaligen Brotjob als Contact Tracer gesprochen. Es war damals eine Notlösung, für die ich einfach nicht gemacht war (Telefonieren, habe ich schon immer gehasst, erst recht, wenn es kein einfaches Gespräch war und die waren leider recht selten bei diesem Job …).


Abends nach der Arbeit bin ich dann gerne in seichte Serien abgetaucht, sei es nun auf Netflix oder in Buchform. Und eines Nachts habe ich von Gasthaus der Greys geträumt, einer halbverfallenen Villa, in der doch so viel Hoffnung und Liebe versteckt ist, dass ich unbedingt mehr darüber erfahren musste.


TV-Serien, die mich inspiriert haben

Hier gibt es vor allem zwei, die einen großen Einfluss auf mich hatten:

  • Good Witch

  • Chesapeake Shores


Während es in Good Witch tatsächlich etwas magisch wird, wobei das kaum wahrnehmbar und sehr unterschwellig ist, gibt es das bei Chesapeake Shores überhaupt nicht. Dafür steht bei letzterem die Familie im Zentrum. Alle Kinder sind Erwachsen und mehr oder weniger auf der Suche nach der großen Liebe. Etwas, das seinen Weg auch in die GREY’S HALFWAY HOUSE Serie gefunden hat. Denn in den ersten vier Büchern stehen die Grey-Geschwister im Vordergrund. Ob sie wirklich ihre große Liebe finden, wird sich zeigen, aber jedes Buch hat definitiv ein glückliches Ende.


Weil mir bei Good Witch, die Magie fast ein bisschen zu wenig war, habe ich beschlossen, eine ordentliche Portion in meine eigene Serie reinzumischen. Die Greys sind allesamt Hexer (wichtiger Unterschied zu den Hexen aus der WITCH’S WORLD SERIE), haben aber immer noch ein weiteres magisches Wesen in ihrer DNS.


Ash, der Protagonist/Love Interest aus Band 1, ist beispielsweise zur Hälfte Werwolf. Und obendrauf von einem mächtigen Dämon besessen. Wobei … So sicher sind sich die Greys selbst nicht, was da vor drei Jahren ihr Zuhause (und leider auch ihre Familie) zerstört hat. Denn dieses schattenhafte Wesen kommt aus einer anderen Welt.


Was die magische Komponente angeht, gab es einige Bücher, die mich inspiriert haben …


Bücher, die mich inspiriert haben

Auch wenn ich es bis vor einiger Zeit nicht zugegeben habe, bin ich ein großer Fan von Paranormal Romance, mit spicy Szenen oder ohne, Hauptsache magische Wesen, die sich verlieben :)


Wenn ich Bücher oder Autor*innen auswählen müsste, die mich dazu inspiriert haben, dann wären das Folgende:

  • Yasmine Galenorn, v.a. die Schwestern des Mondes Reihe

  • Sarra Cannon, Shadow Demons Saga, aber mehr noch das Sacrifice Me Serial

  • Bücher von Annett Fürst (weniger die Aliens und Barbaren, wobei … )

  • Zodiac Academy von Amber Auburn (wobei ich da nur die ersten 5 oder 6 Bände gelesen habe)

  • und sicher noch eine Menge mehr, die mir jetzt nicht einfallen wollen.


The Trash is real bei einigen dieser Serien (und meinen Büchern), aber genau das mag ich so sehr. Sie sind einfach zu lesen, oft ein bisschen vorhersehbar und seicht. Und sie alle haben ein Happy End, na ja zumindest die ganzen Shifter Romance Serien. Genau das richtige nach einem stressigen Tag.


Und eben das, dieses Gefühl, dass alles wieder gut wird, wollte ich auch in den GREY’S HALFWAY HOUSE Büchern einbauen.


Eigene Ideen, die mich inspiriert haben

Dass ich schon länger auch rein im Bereich Romance schreiben wollte, wusste ich schon lange.

Ehrlich gesagt, habe ich sogar drei fertige Liebesromane (gänzlich ohne Magie) auf der Festplatte, aber ich habe mich einfach nicht getraut, sie zu veröffentlichen.

Was ist, wenn die Liebesgeschichte nicht plausibel ist? Oder wenn die Leser*innen den Love Interest nicht mögen?


Ich hatte (und habe) wirklich Angst vor der Meinung der Leser*innen, aber andererseits musste diese Geschichte einfach raus. Und ich bin froh, dass GEFÄHRTIN DES DÄMONS so gut ankommt!


Auch das Thema Familie hat mich lange vor dem ersten Wort von Band 1 sehr beschäftigt. Im Romance-Genre ist es Gang und Gebe, die Serie um eine Familie mit vielen Kindern/Geschwistern aufzubauen. Und jeder Teil erzählt dann die Geschichte eines dieser Kinder.

Vor ein paar Jahren wollte ich deswegen ein Retelling zu Jane Austens Stolz und Vorurteil schreiben, meinem absoluten Lieblingsbuch. Aber ich habe mich wieder nicht getraut und außerdem gibt es davon mittlerweile so viele Bücher, dass meines wohl in der Versenkung verschwunden wäre.


Trotzdem wollte ich das für meine Bücher aufgreifen, aber auch eine Möglichkeit haben, die Serie zu verlängern, sollte sie gut bei den Lesern ankommen.

Wir starten mit den Grey-Geschwistern, die allesamt ihr eigenes Glück finden wollen, aber durch den besonderen Handlungsort, gäbe es noch Raum für so viele weitere Geschichten.


Verbindung zu meinen anderen Büchern

Als klar war, dass ich die GREY’S HALFWAY HOUSE Serie schreiben würde, wusste ich auch gleich, dass ich die Bücher mit der Welt aus der WITCH’S WORLD Reihe verbinden würde. Wieso auch nicht, schließlich spielen beide Serien auf der Erde, in der Gegenwart und es gibt zahlreiche magische Wesen (aka Nachtwesen) und eine große Portion Magie.


Das macht es mir als Autorin nicht nur leichter beim Schreiben (weil ich nicht das Rad neu erfinden muss), sondern bietet auch Crossover-Potenzial. Heißt, die Chance, dass jemand, der die WITCH’S WORLD Bücher mochte, nun auch die HALFWAY HOUSE Serie liest, ist relativ hoch. Und umgekehrt.


Und auch Leser der DEINE SEELE TRILOGIE dürften einige bekannte Elemente wiedererkennen, unter anderem auch Ashs Dämon. Und wer weiß … Vielleicht tritt am Ende ja sogar ein Seelenführer auf?


Und wie geht es nun weiter?

Zunächst erscheinen die ersten vier Bücher der GREY’S HALFWAY HOUSE Serie, jeweils mit zwei Monaten Abstand.

Band 1, GEFÄHRTIN DES DÄMONS, bildet dabei den Auftakt und ist jetzt sowohl als eBook (auch via Kindle Unlimited) als auch als Taschenbuch (überall im Handel) erhältlich.


Natürlich richte ich mich nach dem Feedback meiner Leser*innen, wie es danach weitergeht. Wie gesagt, bietet diese Serie Raum für weit mehr Geschichten, als ich bisher geplant habe. Und während der ersten vier Bücher tauchen genug Charaktere oder ganze Gruppen auf, die theoretisch ein Spin-Off bekommen könnten.


Und je länger ich darüber nachdenke, könnte ich mir auch ein Crossover mit den WITCH’S WORLD Büchern vorstellen. Dass vielleicht ein paar Hexen aus Codwyll dort Urlaub machen, oder die Greys vielleicht ein paar vergessene Verwandte in Britannia haben?

Wir werden sehen, was mein Hirn mit diesem Ideenkrümel macht :D


Was aber feststeht, ist, dass ich meine Leser*innen für den Verlauf der Bücher stark mit ins Boot holen will. Dass beispielsweise über das nächste Pärchen abgestimmt wird oder welche magischen Wesen demnächst im Halfway House der Greys Unterschlupf finden.


Mal gucken, was daraus wird, aber ich hoffe natürlich, dass wir noch viele Abenteuer im magischen Gasthaus erleben werden. Mit vielen Seufzern und Happy Ends. Und noch mehr Magie natürlich ;)


Welche Bücher im Paranormal Romance Genre könnt ihr noch empfehlen? Ich bräuchte demnächst neues Lesefutter ;)

Schreibt’s gerne in die Kommentare!


Ich freue mich auf eure Vorschläge!

eure kate


PS: Abonniert meinen Newsletter und seid immer auf dem Laufenden, was meine Veröffentlichungen angeht! Es gibt sogar eine gratis Geschichte für euch!


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Profilbild_kreisförmig.png

Über Kate Stark

Schreibt Bücher und macht YouTube-Videos über ihr Autorenleben.
Liebt Social Media, Fantasy, Notizbücher und Schokolade.

bottom of page