• Kate S. Stark

What’s next? | Meine Schreib- und Veröffentlichungspläne für 2022/2023


Im Dezember habe ich euch zuletzt alle Schreibprojekte vorgestellt, an denen ich in den letzten Monaten gearbeitet habe, nachzulesen hier.

Nachdem es nun stark auf das zweite Quartal von 2022 zugeht, ist die Zeit reif für ein paar “festere” Pläne. Für mein Schreiben, aber auch fürs Veröffentlichen.


Manches davon, wie z.B. zu Final Witches oder Deine Seele 2, wird euch nicht überraschen. Darüber habe ich ja schon gesprochen, als ich euch meine Pläne für die einzelnen Bücher vorgestellt habe. Nachlesen könnt ihr diese übrigens hier für Final Witches und hier für Deine Seele 2.


Aber, was kommt danach? Welche Projekte werde ich als nächstes veröffentlichen, sobald die Deine Seele Trilogie und die Witch’s World Serie abgeschlossen sind?


Genau darüber werde ich heute mit euch sprechen und euch schon etwas mehr über meine nächsten Projekte erzählen.


Wie immer gibt es dazu natürlich auch ein Video auf YouTube!


2022 - Das Jahr der Enden

Eigentlich wollte ich das schon in 2021 machen, aber dann kam mir leider das Leben dazwischen. Also wird eben 2022 das Jahr der Enden.


Was das bedeutet?


Nun, dieses Jahr möchte ich (und werde ich!) meine beiden offenen Reihen abschließen. Bei Witch’s World sind wir ja kurz davor. Final Witches wird der letzte Band werden und da bin ich aktuell schon fleißig am Planen, um diese Serie zu einem zufriedenstellenden Abschluss zu bringen.


Bei der Deine Seele Trilogie sind wir noch mitten drin. Die Dunkelheit deiner Seele (Band 1) ist 2020 erschienen. Band 2 befindet sich im Moment noch bei meinen Testleserinnen, sollte aber Ende März zurückkommen, sodass ich da hoffentlich bis Ende April endlich das Buch veröffentlichen kann. Die Fans mussten ja lange genug darauf warten.

Für Band 3 habe ich zwar schon eine Rohfassung, doch passt diese nicht mehr zu Band 2, den ich bei den Korrekturen massiv verändert habe. Heißt, auch da muss ich nochmal fast bei Null anfangen. Trotzdem bin ich fest entschlossen, auch Band 3 (zumindest die Rohfassung und erste Korrekturen) bis Ende des Jahres fertigzustellen.


Und wie willst du das anstellen, Kate?

Gut, dass ihr fragt, dazu habe ich mir nämlich in den letzten Wochen viele Gedanken gemacht.


NaNoWriMo ohne Ende

Früher, bevor ich mich tatsächlich selbstständig gemacht habe, habe ich an allen NaNoWriMos teilgenommen. An den Camps im April und Juli und natürlich am Hauptevent im November.

Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, das wieder zu tun, um noch einen extra Motivationsschub zu gewinnen. Der hat mir in der letzten Zeit etwas gefehlt und ich liebe einfach diese NaNo-Energie und den Austausch mit allen teilnehmenden Autorenkolleg*innen.

Falls ihr dort Schreibbuddys mit mir werden wollt, findet ihr hier mein Profil.


Camp NaNoWriMo April

Vielleicht ist das ein bisschen zu viel des Guten, aber im April werde ich (neben den finalen Deine Seele 2 Korrekturen und der Veröffentlichung) auch den Großteil von Final Witches schreiben. Wenn ich das so lese, bin ich selbst ein bisschen nervös, ob das so gut geht, aber es wird Zeit, diese Story abzuschließen.


Das heißt aber auch, dass ich nicht mehr viel Zeit habe, um mich vorzubereiten. Und das ist okay, weil ich mittlerweile nicht mehr vorab so viel plotte. Ich habe zwar einen guten Plan, was alles passieren muss und diese ganzen Stichpunkte zum Teil schon auf Kapitel verteilt. Die tatsächliche Feinarbeit mache ich aber erst während des Schreibprozesses. Da arbeite ich immer 2-3 Kapitel im Detail aus, damit ich sie am nächsten Tag diktieren/schreiben kann. So ist immer noch Raum für neue Ideen und Änderungen der ursprünglichen Planung, ohne dass ich den roten Faden verliere. Hoffentlich :)


Camp NaNoWriMo Juli

Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass ich Deine Seele 2 Ende April veröffentlichen kann. Bis zum Juli-Camp habe ich also zwei Monate, um die Planung für Deine Seele 3 vorzubereiten. Da die bisherigen Bände der Deine Seele Trilogie bisher immer um die 85-90k hatten, denke ich, dass ich Deine Seele 2 im Juli komplett diktieren/schreiben kann. Außerdem kenne ich hier zum Glück schon das Ende und den Großteil der Handlung, ganz anders als das bei Final Witches der Fall war.


NaNoWriMo im November

Tja und dann, Kate? Dann sind alle offenen Serien geschrieben, aber auch im November werde ich mit einem Projekt an den Start gehen. Welches genau das sein wird, weiß ich im Moment noch nicht, aber es wird eine brandneue Fantasy-Serie werden. (Oder vielleicht doch die Paranormal Thriller Idee, die mich gerade nicht mehr loslässt?)



Welche Projekte kommen als nächstes?

Nach Witch’s World und der Deine Seele Trilogie, die ja alle auf der Erde spielen, will ich endlich wieder mein Lieblingssubgenre der Fantasy schreiben: High Fantasy. Damit habe ich meine Schreibreise begonnen, auch wenn von diesen Geschichten bisher nichts veröffentlicht wurde.

Zwei meiner Projekte kommen dafür ganz besonders in Frage. Projekt Flamme und Projekt ST. Beide habe ich euch schon an diversen Stellen vorgestellt und bin so begeistert, endlich mehr Zeit in diesen beiden magischen Welten zu verbringen.


Hier ein paar kurze Infos zu den einzelnen Projekten, damit ihr sie euch besser vorstellen könnt …


Zu Projekt ST

Die Idee hatte ich während eines anderen High-Fantasy-Projekt, für das ich mich im Moment aber noch nicht bereit fühle. Vor einiger Zeit habe ich schon etwas intensiver daran gearbeitet und mit der Schneeflockenmethode schon etwas die Handlung gebrainstormt. Hier findet ihr meine Vlogs dazu!


So würde ich das Projekt beschreiben:

Selection trifft auf Die Tribute von Panem in einer römisch angehauchten Fantasy-Welt.

Zu Projekt Flamme

Die ganz Aufmerksamen unter euch haben gemerkt, dass ich euch dieses Projekt schon mal unter einem anderen Namen vorgestellt habe. Als EVA. Und dazu gehört Projekt Flamme auch. Es ist ein kleiner Teil von EVA, einer Serie, die einige Jahrzehnte umspannen wird.


So würde ich das Projekt beschreiben:

Avatar (Der Herr der Elemente) / Naruto trifft auf Game of Thrones mit einer großen Portion Dunkelheit in den Seelen mancher Charaktere.

(Pssst! Wartet, bis ihr Deine Seele 2 gelesen habt, dann habt ihr vielleicht noch eher eine Ahnung, in welche Richtung es gehen wird. Oder auch nicht …)


Ja, aber woran schreibst du denn als erstes?

Da möchte ich meine neue Lebensphilosophie ins Spiel bringen: Nimm das Chaos an!


Letzte Woche habe ich ja schon darüber geschrieben, wie sehr mich dieser Satz in letzter Zeit angeschrien hat, bis ich endlich mal zugehört habe. Mein Leben war in den letzten drei Jahren tatsächlich das reine Chaos und je mehr ich versucht habe, Ordnung reinzubringen, umso schlimmer wurde es. Also nehme ich das Chaos an.


Lange Rede, kurzer Sinn: Ich werde beide schreiben. Gleichzeitig. (Und noch ein paar kleinere Projekte dazu ...)

Ich kenne mich und mein Schreibhirn mittlerweile so gut, dass ich weiß, dass ich nach einer Weile mal Pause von einem Projekt brauche. Etwas ganz anderes, um den Kopf freizubekommen und auf neue Ideen zu kommen. Deswegen werde ich einfach munter zwischen ST und Flamme wechseln.

Manche werden das für eine Katastrophe halten, aber ich habe für mich festgestellt, dass diese Arbeitsweise meine Kreativität beflügelt und ich mehr geschafft bekomme, als wenn ich an einem einzigen Projekt festhalte.


Veröffentlichungen 2022

Auch dazu habe ich schon immer wieder ein paar Termine durchklingen lassen, auch schon oben in diesem Artikel.

  • Ende April 2022 wird Deine Seele 2 erscheinen.

  • Ende Oktober 2022 (spätestens) wird Final Witches erscheinen.

  • Dazwischen möchte ich gerne noch ein paar weitere Kurzgeschichten veröffentlichen, habe bisher aber noch keine festen Termine. Nach Final Witches wird aber definitiv die Januar-Kurzgeschichte (eine neue Witch's World Story) folgen, spätestens im Dezember.

Und mehr nicht. Das reicht für dieses Jahr der Enden schon. Natürlich halte ich es mir offen, Deine Seele 3 noch dieses Jahr zu veröffentlichen, fürchte aber, dass das nichts wird. Ich möchte ungern mit all den Dezember-Novitäten konkurrieren müssen und habe da schon einige Horrorgeschichten über Upload- und Veröffentlichungsgeschwindigkeiten bei diversen Online-Händlern gehört.


Veröffentlichungen 2023

Also könnt ihr mit Deine Seele 3 vermutlich erst 2023 rechnen, dann aber ganz sicher im Frühjahr, damit ihr nicht so lange warten müsst.

Ansonsten bin ich bisher noch sehr offen, was den Veröffentlichungsplan für 2023 angeht. Ist ja noch etwas hin und meine Entscheidung hängt von einem wichtigen Faktor ab …


Verlagseinsendungen?!

Jup, ihr habt richtig gelesen. Obwohl ich früher oft gesagt habe, dass ich vorerst nicht mehr meine Bücher an Verlage schicken werde, bin ich mittlerweile zu einem anderen Schluss gekommen. Einerseits, weil dann ein großes Stück Arbeit für mich wegfallen würde und ich nicht alles selbst machen müsste, andererseits habe ich es nie ausgeschlossen, es nochmal zu probieren. Außerdem habe ich mich seit meinen letzten Einsendungen (die mittlerweile über 5 Jahre oder länger zurückliegen, mal abgesehen von dem ein oder anderen Wettbewerb) um einiges weiterentwickelt.


Um es mit den Worten der Höhner zu sagen:

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Die Frage ist nur, ob ich mir mit meinen bisherigen Veröffentlichungen nicht zu sehr geschadet habe. Aber hey, versuchen kann man es ja mal. Was kostet es schon, von Druckerpatronen, Papier, Porto und meinen schwachen Nerven mal abgesehen?


Der aktuelle Plan ist es, neben all den offenen Schreibprojekten, bis Ende 2022 jeweils ein Exposé samt Leseprobe für Projekt ST und Projekt Flamme auszuarbeiten und dann auch zu verschicken. Natürlich nicht zeitgleich. Ich will die armen Verlagskollegen ja nicht zuspammen.

Für Projekt ST habe ich tatsächlich schon eines fertig, weil ich das bei einem Wettbewerb eingereicht habe. Das möchte ich aber nochmal stark überarbeiten und mir noch etwas mehr Gedanken zur Gesamthandlung machen. Die ist bei beiden noch etwas verschwommen, wird aber von Brainstorming-Session zu Brainstorming-Session immer klarer.


Ehrlich gesagt, erwarte ich mir nicht viel von den Einsendungen, aber ich weiß, dass ich es in ein paar Jahren vielleicht bereuen könnte, es nicht getan zu haben. Also los!


Und was ist mit den Kurzgeschichten?

Die habe ich natürlich nicht vergessen. Weil ich im Moment aber meinen Schreibprozess von Tippen auf Diktieren umstelle und auch einige private Hindernisse zu bewältigen habe, sind die im Moment etwas auf Sparflamme. Immerhin habe ich letzte Woche die Januar-Kurzgeschichte abgeschlossen, wie ihr in diesem Vlog sehen könnt.


Ich bin mir aber sehr sicher, dass ich, neben den bisherigen Ideen, auch viele weitere hinzubekommen werde. Ich liebe es, meine Welten durch die Kurzgeschichten zu entdecken, und gerade bei ST und Flamme gibt es noch viele weiße Flecken auf der Weltkarte und leere Stellen in den Geschichtsbüchern.


Ich mache mir damit keinen Stress und schreibe daran, wann immer ich lustig bin oder mich eine Idee nicht mehr loslässt.



Spaßprojekte

Auch wenn ich als Vollzeit-Freiberuflerin wieder auf meine Schreibeinnahmen angewiesen bin und demnach viel Energie auf meine Veröffentlichungen legen will, möchte ich trotzdem noch experimentieren und Spaß beim Schreiben haben. Deswegen arbeite ich zwischendurch auch an ein paar Spaßprojekten. Meistens Liebesromane oder Romantasy, aber ich habe auch eine Idee für eine Horror/Paranormal Thriller Serie? Vielleicht? Vielleicht nicht?


Ihr seht schon, da ist vieles offen und mit keinem Druck, etwas Veröffentlichungsreifes zu produzieren, verbunden. Wobei, die eine Romantasy-Serie würde ich ganz gerne auf Wattpad veröffentlichen. Sie ist schräg und voller Familiendrama und ich habe keine Ahnung, wie sie sich als “echtes” Buch machen würde. Da ist Wattpad eine gute Plattform, um das mal auszuprobieren. Aber, wie gesagt, kein Stress, nur Spaß. Für mich ist das wie Urlaub von meinem Brotjob und den sollte man sich auch als Selbstständige gönnen, so schwer das manchmal auch ist.

Ich lasse es euch aber wissen, wann ich woran arbeite und ob es evtl. mal etwas daraus zu lesen gibt.


Pseudonym?

Da ihr mir ja öfter die Frage stellt, was es damit nun auf sich hat und welche Pläne ich da habe. Ich werde 2022 nutzen, um mir einen großen Vorrat an Geschichten anzulegen. Bisher klappt das wirklich gut.

Ab 2023 werde ich dann wahrscheinlich nicht mehr aktiv am Pseudonym schreiben, um mehr Zeit für meine großen Fantasy-Projekte zu haben. Dank des Vorrats habe ich aber noch genug Material, um weiterhin veröffentlichen und einigermaßen stabile Einnahmen haben zu können.

Und mehr gibt’s dazu nicht zu sagen ;)


So, das sind meine Pläne, und so wie ich mich kenne, werden sie sich sicher im Laufe des Jahres ein bisschen ändern, aber im Groben und Ganzen hoffe ich natürlich, sie einzuhalten. Oder sogar noch zu übertreffen. Ihr kennt mich doch ;)


Habt ihr Fragen zu den Projekten? Was hört sich für euch besser an, Projekt ST oder Projekt Flamme?

Schreibt’s gerne in die Kommentare und vergesst nicht, meinen YouTube-Kanal zu abonnieren, wenn ihr mir bei der Verwirklichung dieser Pläne über die Schulter schauen wollt. Ich freue mich auf euch!


eure Kate




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Profilbild_kreisförmig.png

Über Kate Stark

Schreibt Bücher und macht YouTube-Videos über ihr Autorenleben.
Liebt Social Media, Fantasy, Notizbücher und Schokolade.